• Heizöl
  • Diesel
  • Kohlen
  • Schmierstoffe
Wir sorgen für gemütliche Wärme
G. Schmidt   Brennstoffe
Ducherow
Brennstoffhandel Günter Schmidt Inh. Klaus-Detlef Schmidt
 

Firmengeschichte

Brennstoffhandel Schmidt - Seit 1914 in Ducherow

Im Oktober 1914 zog es den Kaufmann Adolf Schmidt, Sohn eines Schneidermeisters und Musikers aus Postlow, nach Ducherow. Er pachtete den Laden im Spierling'schen Haus an der Hauptstraße, um dort Gemischtwaren und Brennstoffe zu verkaufen. Im September 1917 ergab sich die Möglichkeit, das Grundstück in der Hauptstraße 34 zu erwerben. Das Haus ist heute noch immer im Besitz der Familie.

Kohlenhändlerkarte von 1933Kohlenhändlerkarte von 1944

Die Fotos rechts zeigen eine Kohlenhändlerkarte von 1933 und darunter eine von 1944.

1949, vier Jahre nach Kriegsende, übernahm der Sohn Günter Schmidt die Geschäfte. 1965 wurde das Gemischtwarengeschäft vom Brennstoffhandel getrennt und von Günter Schmidts Schwester, Gerda Österreich eigenständig geführt. Nach dem frühen Tod von Frau Österreich wurde der Gemischtwarenhandel aufgegeben und das Geschäft geschlossen.

Die Firma Schmidt stellte in Ducherow seit 1957 auch Speiseeis her, denn es war wichtig, ein zweites Standbein zu haben, wie Herr Schmidt überzeugt war. Sein Brennstoffhandel konnte jederzeit verstaatlicht werden. Solche Aktionen sozialistischer Führung gab es immer wieder: "vollgenossenschaftlich", vollsozialistisch", usw.. Im Norden der DDR musste möglichst alles einhundertprozentig sein. Man produzierte Speiseeis und Halbgefrorenes in Bechern oder Kübeln für die NVA in Eggesin, Karpin und Torgelow, für Jugendweihen, Hochzeiten oder Jubiläen. Man verkaufte Speiseeis aus dem Haus bzw. aus einem umgebauten Wohnwagen. Frau Pelzel, Frau Kagels und Frau Zander waren in Ducherow bekannte Eisverkäuferinnen.

Verantwortlich für den Firmenbereich der Speiseeisherstellung war Anni Schmidt, die Ehefrau des Unternehmers. Das Schmidt'sche Eis war in Nah und Fern bekannt, beliebt und begehrt. Viele Schulkinder drängelten sich täglich am Eisverkauf. Vom 1. Mai bis 7. Oktober war Saison der Eisproduktion.

Von 1977 an öffnete dann auch die Eisdiele, etwas später zum Eiscafé erweitert. Hier gab es alles für den Feinschmecker. Erst 1992, als Frau Anni Schmidt in Rente ging, beendeten Schmidts die Eisherstellung und schlossen das Eiscafé. Heute ist dort eine Fahrschule angesiedelt.

Moderner Tankzug

Seit 1996 ist nun der Sohn, Herr Klaus Detlef Schmidt, der Inhaber der Firma "Brennstoffhandel Günter Schmidt". Zum 90-jährigen Firmenjubiläum 1914-2004 wurde ein moderner Tankzug angeschafft.

Das Hauptgeschäft sind heute flüssige Brennstoffe: Heizöl und Dieselkraftstoff. Daneben werden auch noch Brikett, Steinkohle, Schmiedekohle, Steinkohlenkoks, Schmierstoffe, wie Öle und Fette, verkauft. Auch mit Propangasflaschen werden Kunden versorgt und eine Dieseltankstelle steht einem Kundenkreis für das Betanken von LKW und Diesel-PKW zur Verfügung. Ihren Hauptkundenkreis findet Firma Schmidt in den Kreisen Uecker-Randow und Ostvorpommern.

Nachfolgend noch einige historische Fotos.

Erster LKW ca. 1964

Der erste LKW vom Typ "Phänomen" für den Brennstoffhandel mit Brikett wurde etwa 1964 angeschafft.

Winter 1978-79 Bild 1Winter 1978-79 Bild 2Winter 1978-79 Bild 3

Hier drei Bilder vom strengen Winter 1978/79 am Bahnhof Ducherow und auf dem Betriebsgelände.

Betriebsgelände 1980

Das Betriebsgelände um 1980.

Gutschein 1990

Ein Gutschein für Braunkohlenbriketts.

Werbeaktion 1994

Werbeaktion für Brikett in Ducherow 1994.

 

Bestellung und
Tagespreise:

Tel.: (039726) 20405

FX

 

Öffnungszeiten: 

Mo - Fr 08.00 bis 18.00 Uhr

 

Anschrift:

Ladestraße 2
17398 Ducherow

 

Aktuelle Info:

Keine Bestellungen per E-Mail: Wir bitten um Verständnis, dass wir Bestellungen nur per Telefon oder Fax entgegennehmen.  ... mehr >>

Copyright © 2009 Brennstoffhandel G. Schmidt